Praxisinfos und Tipps für Tierfreunde


RHD beim Kaninchen - Gefahr durch neue Erregervariante jetzt auch in Bergisch Gladbach, Köln und Umgebung

 Was ist RHD (Rabbit Hemorrhagic Disease) - Chinaseuche?

 

Es handelt sich um eine Infektion mit Caliciviren. Die Seuche trat zum ersten Mal bei Angorakaninchen auf , die in China 1984 an einer bis dahin unbekannten Infektionskrankheit erkrankt waren. Anschließend traten auch Infektionen bei Kaninchen in Europa und Amerika auf und forderten viele Todesopfer. Heute weiß man jedoch, dass die Krankheit auch vorher schon in Europa und Amerika existiert hat und nicht aus China eingeschleppt wurde. Die Infektion endet in den meisten Fällen mit dem Tod des Kaninchens!

 

Durch das heftige Krankheitsbild der RHD mit Blutungen aus Nase, Maul und Augen scheint die Krankheit der Infektion des Menschen mit dem Ebolavirus zu ähneln. Zwischen den Viren besteht jedoch keine Ähnlichkeit.

mehr lesen 8 Kommentare